Bedeutung der Silben

„HAP“, „KI“ UND „DO“

Die Bedeutung der Begriffe Hap Ki und Do erschließt sich erst durch die Sammlung von Erfahrungen, aus der Beschäftigung mit sich selbst und dem HapKiDo-Training. Mit zunehmender Zeit und intensivem Training wird das Bewusstsein erweitert, wodurch sich auch stets die subjektive Bedeutung dessen was Hap Ki und Do ist, ändert. Erst das Wissen, welches auf persönlichen Erfahrungen beruht, kommt dem, was in den Begriffen Hap Ki und Do steckt nahe. Daraus ergibt sich auch, dass das was Hap, Ki und Do ausmacht niemals für alle das Gleiche sein kann. Jeder erfährt es in seinem Tempo auf seine Weise. In diesem Sinne sollte jeder ernsthaft Trainierenden bereit sein, hinter die Schleier der eigenen Persönlichkeit auf die unverfälschte Wahrheit zu blicken.

Hap

bezeichnet die Harmonie von Körper, Geist und Seele. Hap ist die Zusammenführung bzw. das in Gleichklang bringen dieser drei Entitäten. Wir selbst sind Körper, Geist und Seele daher wirken in uns gleichzeitig die unterschiedlichen Bedürfnisse dieser Entitäten. Wenn alle drei Aspekte unseres Selbst gleichermaßen berücksichtigt werden, sind wir in Harmonie.

Ki  기

ist die universelle Kraft des Geistes und des Körpers. Ki ist die Lebensenergie, die Energie des Handelns. Ki ist überall, es fließt in uns und in allem um uns. Die Entwicklung eines starken, gesunden Ki-Flusses in unserem Körper sowie der Einsatz und das Leiten von Ki in unsere Techniken und unser Leben ist wichtiger Bestandteil des Hapkidotrainings.

Do  도

ist der Weg. Der Lebensweg, der Weg der Lehre, der traditionelle Weg der Bewusstwerdung. Das Do ist nicht nur in vielen asiatischen Kampfkünsten zu finden, ihm begegnet man z. B. auch im Chado (Teezeremonie, Weg des Tees) oder im Shodo (Weg der Kalligraphie). Im Hapkido ist das Element Do das „Trainingsziel“. Do, der Weg der zum Selbst führt.